?

Samtgemeinde Jesteburg

Kopfbereich - Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg

Auszug - Antrag auf Fällung von 6 Buchen; hier: Hermann-Löns-Weg  

Sitzung des Ausschusses für Heimat-/Kulturpflege, Tourismus und Umwelt Bendestorf
TOP: Ö 10
Gremium: Ausschuss für Heimat-/Kulturpflege, Tourismus und Umwelt Bendestorf Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 28.05.2013 Status: öffentlich
Zeit: 19:03 - 20:13 Anlass: Sitzung
Raum: Makens Huus
Ort:
VO/GB/039/13 Antrag auf Fällung von 6 Buchen; hier: Hermann-Löns-Weg
   
 
Status:öffentlich  

Herr Dr. Lewerenz erklärt, dass der Abstand der Buchen mit den Nummern 1, 2 und 3 groß genug ist, um den Bau des Carports nicht einzuschränken. Die Buchen mit den Nummern 4,5, und 6 müssen seiner Ansicht nach gefällt werden, da eine große Schädigung durch das  Bauvorhaben erfolgen wird.

 

Herr Sommer schließt sich der Meinung von Herrn Dr. Lewerenz an und betont, dass ein weiterer Baum auf dem Grundstück markiert war, für den kein Fällantrag vorliegt.

 

Herr Spinder fordert eine Ersatzpflanzung für die Fällung der  Buchen 4, 5, und 6.

 

Herr Tödter weißt daraufhin, keine Ersatzpflanzung für die Buchen zu fordern, da eine Umsetzung des Bauvorhabens ohne Fällung der drei Buchen nicht möglich wäre.

 

Herr Dr. Lewerenz bittet die Verwaltung zu prüfen, ob im Bebauungsplan Vorschriften bezüglich Schutzmaßnahmen für Bäume vorhanden sind.

(Anmerkung der Verwaltung: Neben dem Hinweis, dass die Gemeinde eine Baumschutzsatzung hat, bestehen keine weiteren Regelungen.)

 

Herr Beiersdorf ist der Ansicht, einer Fällung der Bäume 4,5, und 6 nur unter Maßgabe des anliegenden Bauplanes zuzustimmen.

 

Frau Reese weist daraufhin, dass eine Empfehlung vorbehaltlich der Entscheidung des Bauausschusses abgegeben werden müssen.

 

 


Beschlussvorschlag:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt, der Fällung der Buchen mit den Nummern 4,5 und 6 als Befreiung gemäß §.... der Baumschutzsatzung zuzustimmen. Die Zustimmung erfolgt vorbehaltlich der Entscheidung des Ausschusses für Bau, Planung, Straße und Wege über die gestellten Befreiungsanträge. Einer Fällung der Buchen mit den Nummern 1,2 und 3 wird nicht zugestimmt.


Abstimmungsergebnis:

Ja: einstimmig                           

 

Die Ausschussmitglieder Herr Spinder, Herr Sommer und Herr Dr. Lewerenzerklären im Zusammenhang mit der Protokollgenehmigung am 05.11.2013 zu dem voranstehend protokollierten Text des Beschlussvorschlags:

 

Nach unserer übereinstimmenden Erinnerung ist der Ablauf der Beratung und der Äußerungen zum Inhalt des abzustimmenden Beschlussantrages dahin gehend zu verstehen gewesen, dass für die drei zur Genehmigung anstehenden Baumfällungen Ersatzpflanzungen zu erfolgen haben, die auch anderweitig im Ort erfolgen können, und dass die Zustimmung vorbehaltlich der Baugenehmigung durch den Landkreis für ein Gebäude mit der beantragten Größe und Lage erfolgt. Die zustimmende Empfehlung des Ausschusses hat damit nach unserer Auffassung den entsprechenden Inhalt."