?

Samtgemeinde Jesteburg

Kopfbereich - Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg

Auszug - Bericht der Verwaltung  

Sitzung des Jugend-, Schul- und Sportausschusses der Samtgemeinde Jesteburg
TOP: Ö 6
Gremium: Jugend-, Schul- und Sportausschuss Samtgemeinde Jesteburg Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 26.02.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:54 Anlass: Sitzung
Raum: Altes Rathaus - Sitzungsraum 1. OG
Ort: Jesteburg

Herr Schölzel berichtet, dass

 

- der Landkreis Harburg voraussichtlich im März die Kreisumlage um 3 %-Punkte erhöhen wird. Diese Erhöhung ist vornehmlich notwendig, weil die Kosten für die Asylbewerberunterbringung dramatisch angestiegen sind und der Bund und das Land diese Kosten erheblich unterfinanzieren. Für die Samtgemeinde und deren Mitgliedsgemeinden bedeutet dies in diesem Jahr einen Mehraufwand von ca. 286.000,- €, der durch Einsparungen aufgefangen werden muss. Für die Samtgemeinde allein fallen rund 21.000,- € an. Die Verwaltung bittet eindringlich um Berücksichtigung bei den heutigen und zukünftigen Beratungen, da Mehrleistungen nur dann erbracht werden können, wenn die hierfür notwendige Gegenfinanzierung gesichert ist.

 

- von der Beratungen um den Nachtragshaushalt des Landkreises auch die Kreisschulbaukasse betroffen ist. Der Entwurf des Nachtragshaushaltes sieht vor, dass nur noch die bereits bewilligten Schulbaumaßnahmen Mittel aus der Kreisschulbaukasse erhalten. Zukünftige Maßnahmen könnten - sofern der Nachtragshaushalt wie vorgeschlagen vom Kreistag beschlossen wird - nicht mehr über die Kreisschulbaukasse finanziert werden.

 

- das Land Niedersachsen nach mehreren Verhandlungen mit dem Nds. Städte- und Gemeindebund die Konnexität für die Inklusion anerkannt hat. In welcher Weise sich das Land finanziell an der Umsetzung der Inklusion beteiligt, ist noch nicht geklärt. Dies soll im Laufe des Frühjahrs 2015 erfolgen.

 

- am 24.02.2015 der Elterninformationsabend zum Thema "Ganztag an Grundschulen" stattgefunden hat. Die Elternumfrage zu diesem Thema startet am 27.02.2015. Herr Schölzel bittet alle befragten Eltern, sich an der Befragung zu beteiligen, damit ein aussagekräftiges Ergebnis erzielt werden kann.

 

- die Grundschule Jesteburg einen Deckenschallschutz für die Aula der Grundschule beantragt hat. Die Kosten wurden hierfür ermittelt. Diese belaufen sich für den Bereich der Aula auf 10.200 €. Da die Kostenermittlung erst in der 8. Kalenderwoche erfolgen konnte, ist dieser TOP heute nicht auf der Tagesordnung. Nach Zustimmung durch den Schulausschuss wird dieser Antrag mit einer Sitzungsvorlage für den Samtgemeindeausschuss und den Rat vorbereitet.

 

- die Samtgemeinde in diesem Jahr erstmalig eine Ferienbetreuung in den Frühjahrsferien anbietet. Grundlage war hier eine Elternbefragung im letzten Jahr, mit dem Ergebnis, dass mind. 20 Kinder eine Betreuung benötigen. Die verbindlichen Anmeldungen für die Osterferien liegen nunmehr vor. Für die 1. Woche liegen neun Anmeldungen, für die 2. Woche sechs und für die 3. Woche zwei Anmeldungen vor. Verwaltungsseitig wird vorgeschlagen, die 1. und 2. Woche anzubieten, die 3. Woche mangels Anmeldungen nicht durchzuführen. Die betroffenen zwei Familien werden über die Verwaltung informiert. Der Schulausschuss stimmt dieser Verfahrensweise zu und ergänzt, dass die Herbstferienbetreuung nur angeboten werden soll, wenn mindestens 10 Kinder dieses Angebot pro Woche in Anspruch nehmen.

 

- der Musikraum in der Grundschule in Bendestorf in den Osterferien einen neuen Bodenbelag erhält. Dies ist aufgrund von Ausdünstungen des jetzigen Bodenbelages erforderlich.

 

- die Rampe an der Grundschule in Jesteburg zur barrierefreien Zuwegung des Schulhofes aufgrund der großen Baumaßnahmen (Oberschule, Sporthalle) in 2014 nicht errichtet wurde. Verwaltungsseitig wird vorgeschlagen, diese Maßnahme erst dann umzusetzen, wenn die Frage der zukünftigen Schulentwicklung geklärt ist.