?

Samtgemeinde Jesteburg

Kopfbereich - Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg

Auszug - Antrag auf Definition der Jesteburger Ortsmitte  

Sitzung des Gemeinderates Jesteburg
TOP: Ö 26
Gremium: Gemeinderat Jesteburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 20.12.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 22:25   (öffentlich ab 19:00) Anlass: Sitzung
Raum: Schützenhaus
Ort: Am Alten Moor 10, 21266 Jesteburg
VO/GJ/191/17 Antrag auf Definition der Jesteburger Ortsmitte
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:1. S. Bauer
2. Der Gemeindedirektor
Federführend:Fachbereich III (Bauen) NN Bearbeiter/-in: Bauer, Stefanie

Herr Siede erklärt, dass der Landkreis mitgeteilt habe, dass Jesteburg die Ortsmitte umdefinieren könne, wenn es sich anschmiegt. In diesem Fall könne die Bahn überbrückt werden.

 

Herr Höper erklärt, dass hierfür eine Planung angestoßen werden müsste.

 

Herr Buß erklärt, das könne im Rahmen des Konzeptes 2030 mit einer Bürgerbeteiligung geschehen, zum jetzigen Zeitpunkt soll man die Ortsmitte aber nicht verlagern.

 

Frau Ziegert hält den Antrag für unsinning, der Begriff "Ortsmitte" sei aus dem Ortsrecht nicht bekannt.

 

Frau Neudert ist der Auffassung, dass nicht nur im Süden sondern auch im Norden die Bürger Einkaufsmöglichkeiten wünschen.

 

Frau Heilmann spricht sich gegen eine weitere bauliche Entwicklung aus, man müsse das Kleinod entsprechend dem gültigen Landschaftsplan erhalten.

 

Herr Burmeister kann ein Anschmiegen der Fläche nicht erkennen, es liege eine Unterbrechung durch die Bahnlinie vor.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschließt, dass die Sandbargfläche in die Definition des Gebietes "Jesteburg Ortsmitte" aufgenommen wird.

Abstimmungsergebnis:

Ja: 4

Nein: 15

Enthaltung: 1