?

Samtgemeinde Jesteburg

Kopfbereich - Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg

Auszug - Voraussetzungen für die Ausweisung von Neubaugebieten - Partnerschaftsmodell  

Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung der Gemeinde Jesteburg
TOP: Ö 13
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Jesteburg Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 26.02.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:07 Anlass: Sitzung
Raum: Heimathaus
Ort: Jesteburg
VO/GJ/020/20 Voraussetzungen für die Ausweisung von Neubaugebieten - Partnerschaftsmodell
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Verfasser:UWG Jes!-Fraktion Jesteburg
Federführend:Verwaltungsleitung Bearbeiter/-in: Bauer, Stefanie

Herr Pansegrau erläutert, dass die Stadt Winsen ein derartiges Modell anwendet, um Bodenspekulationen entgegen zu wirken.

 

Herr Glaeser gibt zu bedenken, dass die Anwendung eines Einheimischenmodells erheblichen zusätzlichen Aufwand für die Verwaltung bedeutet.

 

Frau Ziegert merkt an, dass die Entwicklung von Wohnbauflächen über die öffentliche Hand läuft und die Gemeinde hierbei keinen monetären Vorteil hat sondern die vom Vorhabenträger hergestellten Flächen von Straßen, Rückhaltebecken, Entwässerungsmulden etc. kosten- und lastenfrei an die Gemeinde übertragen werden.

 

Auf Nachfrage von Frau B. Witte erläutert Herr Burmester, dass beim jetzigen Umgang mit der Entwicklung von Neubauflächen häufiger bereits Investoren der Gemeinde Grundstücke "vor der Nase" weggekauft hätten, da höhere Preis geboten würden.

Beschlussvorschlag:

Der Gemeinderat beschließt:

 

       Der von der UWG Jes! gestellte Antrag wird vorerst zurückgestellt.

 

       Der Bau- und Planungsausschuss erkundigt sich bei der Stadt Winsen über die dort angewendeten Modelle zur Entwicklung neuer Wohnbauflächen.

 

 

 

 

 

Abstimmungsergebnis:

Ja: 4

Nein: 1

Enthaltung: 0