?

Samtgemeinde Jesteburg

Kopfbereich - Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg

Vorlage - VO/GJ/004/15  

Betreff: Fortschreibung der Prioritätenliste für Straßeninstandhaltungsmaßnahmen - Vorgesehene Maßnahmen für das Jahr 2015
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:1. C. Blecken
2. T. Burmester
3. Der Gemeindedirektor
Federführend:Fachbereich III (Bauen) NN Bearbeiter/-in: Blecken, Christian
Beratungsfolge:
Bau-, Planungs- und Wegeausschuss Jesteburg Vorberatung
04.02.2015 
Sitzung des Bau-, Planungs- und Wegeausschusses der Gemeinde Jesteburg geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Jesteburg Entscheidung

Erläuterung:

 

Nach Aufhebung der Straßenausbaubeitragssatzung und gleichzeitiger Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer im Jahr 2012 wurde vom Gemeinderat beschlossen,hrlich 200.000,- €r Straßensanierungsmaßnamen zur Verfügung zu stellen. Daraufhin wurde in 2012 eine Prioritätenliste von der Verwaltung für zu sanierende Straßen und Wege erstellt. Diese Liste wird jährlich fortgeschrieben. Anliegend wird Ihnen die von der Verwaltung überarbeitete Prioritätenliste der Straßensanierungsmaßnahmen vorgelegt.

 

Aufgrund der in 2014 beschlossenen Straßensanierung „Tannenschlucht“ und der VA Entscheidung vom 10.12.2014 die zusätzlich benötigten Gelder von 43.000,- € aus dem Sanierungstopf 2015 zu nehmen, stehen für Sanierungsmaßnahmen in 2015 157.000,- € zur Verfügung.

 

Als Maßnahmen sind für das Jahr 2015 die Erneuerung des Gehweges in der Harburger Straße ab Haus-Nr. 18 (Frisör) bis Hasenwinkel vorgesehen. Die vorhandenen Gehwegplatten sind sehr uneben und eine Randeinfassung zu den Grundstücken hin ist nicht vorhanden, so dass die Platten immer weiter auseinander „wandern“. Aufgrund des schlechten Zustandes ist der Teilabschnitt derzeit abgesperrt worden. Eine teilweise Ausbesserungre unwirtschaftlich.r die Verkehrssicherungspflicht ist es erforderlich eine Sanierung durchzuführen. Die geschätzten Kosten für die Erneuerung des Gehweges in Pflaster liegen bei etwa 17.000,- €.

 

Des weiteren wird die Erneuerung des Gehweges im Seevekamp zwischen Einmündung Feldkamp und Waldwinkel mit gleichzeitiger Erneuerung des im Gehweg verlaufenden Regenkanals vorgeschlagen. Die vorhandenen Gehwegplatten in diesem Bereich sind zum Teil sehr uneben und es besteht akute Stolpergefahr. Eine teilweise Ausbesserung wäre unwirtschaftlich. Für die Verkehrssicherungspflicht ist es erforderlich eine Sanierung des Gehweges durchzuführen. In diesem Zusammenhang wäre es auch sinnvoll den im Gehweg verlaufenden Regenkanal zu erneuern, da dieser marode ist und der Abfluss des Oberflächenwassers behindert ist.

 

Die geschätzten Kosten für die Erneuerung des Gehweges in Pflaster liegen bei ca. 57.000,- .

Die geschätzten Kosten für die Erneuerung des Regenkanals liegen bei ca. 125.000,- €.

Aufgrund der hohen Kosten wird vorgeschlagen diese Maßnahme in 2 Bauabschnitte aufzuteilen. Der 1. Bauabschnitt sollte von der Einmündung Waldwinkel bis Seevekamp 48 in 2015 erfolgen, der 2. Bauabschnitt sollte von Nr. 48 bis Einmündung Feldkamp in 2016 erfolgen.

r den 1. Bauabschnitt liegen die geschätzten Kosten für Erneuerung Gehweg und Regenkanal bei ca. 120.000,- €.

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt, die von der Verwaltung vorgeschlagene Sanierung Harburger Straße Gehweg (Haus-Nr. 18 bis Einmündung Hasenwinkel) und Seevekamp Gehweg und Regenkanal 1. Bauabschnitt Einmündung Waldwinkel bis Seevekamp 48 r das Jahr 2015 durchzuführen.

Anlage/n:

 

Prioritätenliste 2015

Fotos Gehweg Harburger Straße

Fotos Gehweg Seevekamp

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Prioritätenliste 2015 (595 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Zustand Gehweg Seevekamp (6443 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Zustand Gehweg Seevekamp (6142 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Zustand Gehweg Seevekamp (5495 KB)      
Anlage 5 5 öffentlich Zustand Gehweg Seevekamp (5246 KB)      
Anlage 6 6 öffentlich Gehwegzustand Harburger Straße (5848 KB)      
Anlage 7 7 öffentlich Gehwegzustand Harburger Straße (5493 KB)