?

Samtgemeinde Jesteburg

Kopfbereich - Bendestorf, Harmstorf und Jesteburg

Vorlage - VO/SGJ/093/19-03  

Betreff: Haushaltsplan 2020
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:1. H. Oertzen
2. Der Samtgemeindebürgermeister
Bezüglich:
VO/SGJ/093/19
Federführend:Fachbereich I (Finanzen + Internes) Bearbeiter/-in: Oertzen, Henning
Beratungsfolge:
Samtgemeinderat Jesteburg Entscheidung
13.02.2020 
Sitzung des Samtgemeinderates Jesteburg geändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Erläuterung:

 

Im Haushaltplan sind nun folgende Investitionen eingeplant:

 

Maßnahme

Auszahlung 2020

Auszahlung 2021

Auszahlung 2022

Einzahlung

Netto-Auszahlung Gesamt

GS Jesteburg Neubau

     200.000  

  10.500.000  

 

  1.750.000  

    8.950.000  

GS Bendestorf

      40.000  

               -    

  5.000.000  

     830.000  

    4.210.000  

FF Bendestorf

     910.000  

 

 

 

       910.000  

Verwaltung

      50.000  

    1.450.000  

 

 

    1.500.000  

Bauhof

  1.500.000  

 

 

 

    1.500.000  

Gesamt

  2.700.000  

  11.950.000  

  5.000.000  

  2.580.000  

  17.070.000  

 

 

Die Investitionen sollen durch Kreditaufnahmen in Höhe von 15.744.100 € finanziert werden, davon werden 2.580.000 € bei der Kreisschulbaukasse aufgenommen.

 

Die Abschreibungen werden um 341.400 € steigen, im Gegenzug steigen auch die Auflösungserträge aus Sonderposten um 51.600 €. Diese Positionen wurden im Jahr 2023 berücksichtigt, der Ergebnishaushalt weist 2023 noch einen Überschuss von 199.400 € aus. Für das Jahr 2023 wurde aber auch eine Erhöhung der Samtgemeindeumlage auf 29 % (2020: 26 %) geplant.

 

Im Finanzplanungsjahr 2023 sind die Tilgungsleistungen vollständig enthalten. Es werden dann jährlichen Zahlungen in Höhe von 757.600 € fällig. Es wurde in den Jahren 2020 -2022 Kreditaufnahmen in Höhe von 2.580.000 € bei der Kreisschulbaukasse und 13.164.100 € auf dem Kreditmarkt eingeplant (30 Jahre Laufzeit, Zinssatz 0,75 %).

 

Im Jahr 2023 sind Investitionsauszahlungen in Höhe von 258.500 für die Kreisschulbaukasse, Leibrentenzahlungen und kleinere Ersatzbeschaffungen vorgesehen. Für weitere Investitionen stehen nur 41.600 € zur Verfügung (siehe Zeile 37 des Finanzplans). Es ist daher davon auszugehen, dass die Erhöhung der Samtgemeindeumlage um 3 %-Punkte nicht ausreichen sein wird um zukünftige Investionen zu finazieren.    

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Samtgemeinderat beschließt den Haushaltsplan und die Haushaltssatzung 2020     

 

Finanzielle Auswirkungen:

nicht benannt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Gesamtplan

Satzung

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 2020-01-29 Satzung (PDF) (67 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich 2020-01-29 Gesamtplan (PDF) (72 KB)      
Stammbaum:
VO/SGJ/093/19   Haushaltsplan 2020   Fachbereich I (Finanzen + Internes)   Beschlussvorlage
VO/SGJ/093/19-01   Haushaltsplan 2020   Fachbereich I (Finanzen + Internes)   Beschlussvorlage
VO/SGJ/093/19-02   Haushaltsplan 2020   Fachbereich I (Finanzen + Internes)   Beschlussvorlage
VO/SGJ/093/19-03   Haushaltsplan 2020   Fachbereich I (Finanzen + Internes)   Beschlussvorlage